DSC04361
DSC01292
DSC04377
DSC08719
DSC04346
2
1
previous arrow
next arrow

Aktuelles aus dem Vereinsleben

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
3 Wochen her
SV Meilschnitz

+++ Sieg zum letzten Heimspiel +++
Im letzten Heimspiel 2022 konnte sich der SVM mit 3:0 (2:0) gegen die Gäste aus Rödental
durchsetzen. Direkt mit dem Anpfiff begannen die Gäste sehr engagiert und erarbeiteten sich
aussichtsreiche Möglichkeiten, von denen aber keine genutzt werden konnte. Gut zehn Minuten
brauchte der SVM, um sich auf das Spiel der Rödentaler einzustellen und in die Partie zu finden.
Danach gestaltete sich das Spiel ausgeglichener und auch die Meilschnitzer kamen zu ihren Chancen.
Nach einer vierteln Stunde das 1:0 für den SVM: Eine Freistoßflanke von Kühnel fand den Kopf eines
Gästeakteurs der gekonnt – und ebenso unglücklich - zum Selbtstor einnickte. In der Folge erspielten
sich die Gelb-Blauen Oberwasser und konnten die Gäste in ihrer Hälfte einschnüren, ohne jedoch
etwas Zählbares herausspielen zu können. Schmidt scheiterte Mitte der ersten Halbzeit noch an der
Querlatte, doch auch die Rödentaler kamen noch einmal gefährlich vor das Meilschnitzer Tor. Doch
das Tor nach schönem Konter wurde aus Abseitsposition erzielt und damit folgerichtig
zurückgepfiffen. Kurz vor der Halbzeit war es dem stark aufspielenden Dorst vorbehalten auf 2:0 zu
erhöhen, als die Gästedefensive das Leder nach erneutem Kühnel-Freistoß nicht aus der
Gefahrenzone bringen konnte. Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst relativ wenig am
Spielgeschehen, da die SVM-Abwehr sich clever auf die durchaus gefallende Rödentaler
Offensivabteilung einstellte und wenig anbrennen ließ. Umgekehrt fehlte nach vorne die nötige
Konsequenz, um die Führung beruhigend auszubauen. Erst zehn Minuten vor Schluss konnte Schmidt
per Kopfball nach Eckball mit dem 3:0 für entspannte Schlussminuten sorgen. Die
Gäste haben sich im Vergleich zum Hinspiel deutlich gesteigert und gezeigt, dass sie durchaus
Kreisklassen-Niveau in der Mannschaft haben. Dem SVM hingegen genügte an diesem Nachmittag
eine seriöse und clevere Gesamtleistung, um die drei Punkte im letzten Heimspiel im Waldstadion zu
behalten. P.S. Vielen Dank an @sarahfephoto für die Bilder!
#nurdersvm #SVMeilschnitzGo #gelbblau #gemeinsamstark #naufgehma
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ Sieg zum letzten Heimspiel +++
Im letzten Heimspiel 2022 konnte sich der SVM mit 3:0 (2:0) gegen die Gäste aus Rödental
durchsetzen. Direkt mit dem Anpfiff begannen die Gäste sehr engagiert und erarbeiteten sich 
aussichtsreiche Möglichkeiten, von denen aber keine genutzt werden konnte. Gut zehn Minuten 
brauchte der SVM, um sich auf das Spiel der Rödentaler einzustellen und in die Partie zu finden. 
Danach gestaltete sich das Spiel ausgeglichener und auch die Meilschnitzer kamen zu ihren Chancen. 
Nach einer vierteln Stunde das 1:0 für den SVM: Eine Freistoßflanke von Kühnel fand den Kopf eines 
Gästeakteurs der gekonnt – und ebenso unglücklich - zum Selbtstor einnickte. In der Folge erspielten 
sich die Gelb-Blauen Oberwasser und konnten die Gäste in ihrer Hälfte einschnüren, ohne jedoch 
etwas Zählbares herausspielen zu können. Schmidt scheiterte Mitte der ersten Halbzeit noch an der 
Querlatte, doch auch die Rödentaler kamen noch einmal gefährlich vor das Meilschnitzer Tor. Doch 
das Tor nach schönem Konter wurde aus Abseitsposition erzielt und damit folgerichtig 
zurückgepfiffen. Kurz vor der Halbzeit war es dem stark aufspielenden Dorst vorbehalten auf 2:0 zu 
erhöhen, als die Gästedefensive das Leder nach erneutem Kühnel-Freistoß nicht aus der 
Gefahrenzone bringen konnte. Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst relativ wenig am 
Spielgeschehen, da die SVM-Abwehr sich clever auf die durchaus gefallende Rödentaler 
Offensivabteilung einstellte und wenig anbrennen ließ. Umgekehrt fehlte nach vorne die nötige 
Konsequenz, um die Führung beruhigend auszubauen. Erst zehn Minuten vor Schluss konnte Schmidt 
per Kopfball nach Eckball mit dem 3:0 für entspannte Schlussminuten sorgen. Die 
Gäste haben sich im Vergleich zum Hinspiel deutlich gesteigert und gezeigt, dass sie durchaus 
Kreisklassen-Niveau in der Mannschaft haben. Dem SVM hingegen genügte an diesem Nachmittag 
eine seriöse und clevere Gesamtleistung, um die drei Punkte im letzten Heimspiel im Waldstadion zu 
behalten. P.S. Vielen Dank an @sarahfephoto für die Bilder!
#nurdersvm #svmeilschnitzgo #gelbblau #gemeinsamstark #naufgehmaImage attachmentImage attachment+7Image attachment
3 Wochen her
SV Meilschnitz

+++ Gute Besserung Manu+++
Der gesamte SVM wünscht Gute Besserung nach Oberlauter! Komm schnell wieder auf die Beine und werd wieder gesund! Alles erdenklich Gute für Dich!
#nichtnurdersvm #gemeinsamstark
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ Gute Besserung Manu+++
Der gesamte SVM wünscht Gute Besserung nach Oberlauter! Komm schnell wieder auf die Beine und werd wieder gesund! Alles erdenklich Gute für Dich! 
#nichtnurdersvm #gemeinsamstark

Kommentier auf Facebook

Vielen Dank im Namen des gesamten TSV Oberlauter 💙💛🖤

1 Monat her
SV Meilschnitz

+++ Nervenkrimi mit Happy End +++
In einem nervenaufreibenden Duell setzte sich der SV Meilschnitz zuhause gegen gleichwertige Gäste aus Unterlauter am Ende mit 4:2.
Die Gäste begannen forsch und erspielten sich bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen Strafraumaktionen, die der Meilschnitzer Abwehrverbund gemeinsam jedoch vereiteln konnte. Mit dem ersten Meilschnitzer Akzent dann gleich das 1:0 durch perfekt getretenen Schmidt-Freistoß. Die Gäste schienen danach etwas ihre Linie zu verlieren und der SVM konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. Als sich alle schon langsam auf Halbzeit einstellten verursachte die Meilschnitzer Hintermannschaft einen vermeidbaren Elfmeter. Walter zeigte keine Nerven und egalisierte das Ergebnis.
Nach dem Seitenwechsel begannen erneut die Gäste aktiver und Wachsmann konnte nach schöner Einzelaktion das Spiel zum 1:2 drehen. Meilschnitz zeigte sich unbeeindruckt und konnte bereits mit der nächsten Offensivaktion den erneuten Ausgleich erzielen, als Schmidt nach Eckball am schnellsten schaltete und am kurzen Pfosten vor dem Gästekeeper an den Ball kam und einnetzte. Anschließend kam es zum offenen Schlagabtausch in dem das Spiel so oder so hätte ausgehen können - doch mit dem glücklichen Ende für die Hönni-Elf: In der 64. Minute wurde Hofmann über den Flügel geschickt, konnte sich gut durchsetzen und im Sechszehner auf Mittelstürmer Weyh zurücklegen. Überlegt schob dieser zur 3:2-Führung für den SVM ein. Bis zum Schlusspfiff warf der TSV nochmal alles nach vorne um wenigstens einen Punkt mitzunehmen, doch sollte kein weiterer Gästetreffer mehr fallen. Torhüter Rudolf konnte sich hierbei einige Male bestens auszeichnen. Den Endstand markierte Dorst mit direktem Freistoß aus ca. 20 Metern.
Den Gästen wünschen wir eine erfolgreiche und verletzungsfreie Restsaison!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ Nervenkrimi mit Happy End +++
In einem nervenaufreibenden Duell setzte sich der SV Meilschnitz zuhause gegen gleichwertige Gäste aus Unterlauter am Ende mit 4:2. 
Die Gäste begannen forsch und erspielten sich bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen Strafraumaktionen, die der Meilschnitzer Abwehrverbund gemeinsam jedoch vereiteln konnte. Mit dem ersten Meilschnitzer Akzent dann gleich das 1:0 durch perfekt getretenen Schmidt-Freistoß. Die Gäste schienen danach etwas ihre Linie zu verlieren und der SVM konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. Als sich alle schon langsam auf Halbzeit einstellten verursachte die Meilschnitzer Hintermannschaft einen vermeidbaren Elfmeter. Walter zeigte keine Nerven und egalisierte das Ergebnis. 
Nach dem Seitenwechsel begannen erneut die Gäste aktiver und Wachsmann konnte nach schöner Einzelaktion das Spiel zum 1:2 drehen. Meilschnitz zeigte sich unbeeindruckt und konnte bereits mit der nächsten Offensivaktion den erneuten Ausgleich erzielen, als Schmidt nach Eckball am schnellsten schaltete und am kurzen Pfosten vor dem Gästekeeper an den Ball kam und einnetzte. Anschließend kam es zum offenen Schlagabtausch in dem das Spiel so oder so hätte ausgehen können - doch mit dem glücklichen Ende für die Hönni-Elf: In der 64. Minute wurde Hofmann über den Flügel geschickt, konnte sich gut durchsetzen und im Sechszehner auf Mittelstürmer Weyh zurücklegen. Überlegt schob dieser zur 3:2-Führung für den SVM ein. Bis zum Schlusspfiff warf der TSV nochmal alles nach vorne um wenigstens einen Punkt mitzunehmen, doch sollte kein weiterer Gästetreffer mehr fallen. Torhüter Rudolf konnte sich hierbei einige Male bestens auszeichnen. Den Endstand markierte Dorst mit direktem Freistoß aus ca. 20 Metern. 
Den Gästen wünschen wir eine erfolgreiche und verletzungsfreie Restsaison!
2 Monate her
SV Meilschnitz

+++ Spieltagsübersicht +++ ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ Spieltagsübersicht +++
2 Monate her
SV Meilschnitz

+++ Erneut knappe Niederlage +++
In einem taktisch geprägten Spiel waren beide Mannschaften auf Fehlervermeidung aus und so
boten sich den Zuschauern recht wenige Highlights in einer aber bis zum Ende spannenden Partie.
Beide Mannschaften wurden fast ausschließlich mittels langen Bällen über die gegnerischen Ketten
gefährlich. Beide Zentralen waren bis zum Schlusspfiff sehr dicht gestrickt und ließen wenig zu. Die
Gäste hatten unter dem Strich die besseren Chancen und konnten am Ende nicht unverdient mit 2:1
gewinnen. Mit etwas mehr Glück wäre für die Meilschnitzer aber ein Punktgewinn auch drin
gewesen.
Während des ersten Abschnitts konnten sich die Gäste zwei Mal gut durchsetzen und Gästeakteur
Sapov war zwei Mal vor dem Heimtor zu uneigennützig und legte im 1 gegen 1 quer. Beides Mal
konnte der SVM in höchster Not entschärfen. Erst kurz vor dem Seitenwechsel konnte abermals
Sapov die Gäste in Führung bringen als er aus kurzer Distanz wenig Mühe hatte an dem stark
agierenden Torwart Weyh vorbeizuschieben. Mit einem gerechten 0:1 ging es in die Pause.
Direkt nach dem Seitenwechsel konnte der SVM nach schönem Freistoß und noch schönerem
Kopfballtor durch Dorst den Spielstand egalisieren und mehr am Spielgeschehen teilnehmen. Die
Partie setzte sich von da an ausgeglichen fort. Einen umstrittenen Elfmeter für die Gäste konnte
Wandrai sicher zur 2:1-Gästeführung nutzen. In der Folge ergaben sich noch Möglichkeiten auf
beiden Seiten, doch sollte es beim knappen 1:2 aus SVM-Sicht bleiben. Alles in allem kein
ungerechtes Ergebnis, dass allerdings bei mehr Glück auf SVM-Seite auch anders ausfallen hätte
können. Die Gäste hingegen verteidigten clever und untermauerten ihre Position in der
Tabellenspitze. Der SVM wünscht den Gästen eine weiterhin erfolgreiche und verletzungsfreie
Saison!
Unsere Reserve unterliegt im Vorspiel verdient mit 1:4.
#nurdersvm #SVMeilschnitzGo #gelbblau #gemeinsamstark #naufgehma
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ Erneut knappe Niederlage +++
In einem taktisch geprägten Spiel waren beide Mannschaften auf Fehlervermeidung aus und so 
boten sich den Zuschauern recht wenige Highlights in einer aber bis zum Ende spannenden Partie. 
Beide Mannschaften wurden fast ausschließlich mittels langen Bällen über die gegnerischen Ketten 
gefährlich. Beide Zentralen waren bis zum Schlusspfiff sehr dicht gestrickt und ließen wenig zu. Die 
Gäste hatten unter dem Strich die besseren Chancen und konnten am Ende nicht unverdient mit 2:1 
gewinnen. Mit etwas mehr Glück wäre für die Meilschnitzer aber ein Punktgewinn auch drin 
gewesen. 
Während des ersten Abschnitts konnten sich die Gäste zwei Mal gut durchsetzen und Gästeakteur 
Sapov war zwei Mal vor dem Heimtor zu uneigennützig und legte im 1 gegen 1 quer. Beides Mal 
konnte der SVM in höchster Not entschärfen. Erst kurz vor dem Seitenwechsel konnte abermals 
Sapov die Gäste in Führung bringen als er aus kurzer Distanz wenig Mühe hatte an dem stark 
agierenden Torwart Weyh vorbeizuschieben. Mit einem gerechten 0:1 ging es in die Pause. 
Direkt nach dem Seitenwechsel konnte der SVM nach schönem Freistoß und noch schönerem 
Kopfballtor durch Dorst den Spielstand egalisieren und mehr am Spielgeschehen teilnehmen. Die 
Partie setzte sich von da an ausgeglichen fort. Einen umstrittenen Elfmeter für die Gäste konnte 
Wandrai sicher zur 2:1-Gästeführung nutzen. In der Folge ergaben sich noch Möglichkeiten auf 
beiden Seiten, doch sollte es beim knappen 1:2 aus SVM-Sicht bleiben. Alles in allem kein 
ungerechtes Ergebnis, dass allerdings bei mehr Glück auf SVM-Seite auch anders ausfallen hätte 
können. Die Gäste hingegen verteidigten clever und untermauerten ihre Position in der 
Tabellenspitze. Der SVM wünscht den Gästen eine weiterhin erfolgreiche und verletzungsfreie 
Saison!
Unsere Reserve unterliegt im Vorspiel verdient mit 1:4.
#nurdersvm #svmeilschnitzgo #gelbblau #gemeinsamstark #naufgehmaImage attachmentImage attachment+5Image attachment
Mehr anzeigen

SV Meilschnitz 1949 e.V.  

 Gemeinsam Stark - Damals wie Heute

DSC08719
Slider 1
5
3
2
1
previous arrow
next arrow

SV Meilschnitz 1949 e.V. 
Gemeinsam Stark - Damals wie Heute

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
3 Wochen her
SV Meilschnitz

+++ Sieg zum letzten Heimspiel +++
Im letzten Heimspiel 2022 konnte sich der SVM mit 3:0 (2:0) gegen die Gäste aus Rödental
durchsetzen. Direkt mit dem Anpfiff begannen die Gäste sehr engagiert und erarbeiteten sich
aussichtsreiche Möglichkeiten, von denen aber keine genutzt werden konnte. Gut zehn Minuten
brauchte der SVM, um sich auf das Spiel der Rödentaler einzustellen und in die Partie zu finden.
Danach gestaltete sich das Spiel ausgeglichener und auch die Meilschnitzer kamen zu ihren Chancen.
Nach einer vierteln Stunde das 1:0 für den SVM: Eine Freistoßflanke von Kühnel fand den Kopf eines
Gästeakteurs der gekonnt – und ebenso unglücklich - zum Selbtstor einnickte. In der Folge erspielten
sich die Gelb-Blauen Oberwasser und konnten die Gäste in ihrer Hälfte einschnüren, ohne jedoch
etwas Zählbares herausspielen zu können. Schmidt scheiterte Mitte der ersten Halbzeit noch an der
Querlatte, doch auch die Rödentaler kamen noch einmal gefährlich vor das Meilschnitzer Tor. Doch
das Tor nach schönem Konter wurde aus Abseitsposition erzielt und damit folgerichtig
zurückgepfiffen. Kurz vor der Halbzeit war es dem stark aufspielenden Dorst vorbehalten auf 2:0 zu
erhöhen, als die Gästedefensive das Leder nach erneutem Kühnel-Freistoß nicht aus der
Gefahrenzone bringen konnte. Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst relativ wenig am
Spielgeschehen, da die SVM-Abwehr sich clever auf die durchaus gefallende Rödentaler
Offensivabteilung einstellte und wenig anbrennen ließ. Umgekehrt fehlte nach vorne die nötige
Konsequenz, um die Führung beruhigend auszubauen. Erst zehn Minuten vor Schluss konnte Schmidt
per Kopfball nach Eckball mit dem 3:0 für entspannte Schlussminuten sorgen. Die
Gäste haben sich im Vergleich zum Hinspiel deutlich gesteigert und gezeigt, dass sie durchaus
Kreisklassen-Niveau in der Mannschaft haben. Dem SVM hingegen genügte an diesem Nachmittag
eine seriöse und clevere Gesamtleistung, um die drei Punkte im letzten Heimspiel im Waldstadion zu
behalten. P.S. Vielen Dank an @sarahfephoto für die Bilder!
#nurdersvm #SVMeilschnitzGo #gelbblau #gemeinsamstark #naufgehma
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ Sieg zum letzten Heimspiel +++
Im letzten Heimspiel 2022 konnte sich der SVM mit 3:0 (2:0) gegen die Gäste aus Rödental
durchsetzen. Direkt mit dem Anpfiff begannen die Gäste sehr engagiert und erarbeiteten sich 
aussichtsreiche Möglichkeiten, von denen aber keine genutzt werden konnte. Gut zehn Minuten 
brauchte der SVM, um sich auf das Spiel der Rödentaler einzustellen und in die Partie zu finden. 
Danach gestaltete sich das Spiel ausgeglichener und auch die Meilschnitzer kamen zu ihren Chancen. 
Nach einer vierteln Stunde das 1:0 für den SVM: Eine Freistoßflanke von Kühnel fand den Kopf eines 
Gästeakteurs der gekonnt – und ebenso unglücklich - zum Selbtstor einnickte. In der Folge erspielten 
sich die Gelb-Blauen Oberwasser und konnten die Gäste in ihrer Hälfte einschnüren, ohne jedoch 
etwas Zählbares herausspielen zu können. Schmidt scheiterte Mitte der ersten Halbzeit noch an der 
Querlatte, doch auch die Rödentaler kamen noch einmal gefährlich vor das Meilschnitzer Tor. Doch 
das Tor nach schönem Konter wurde aus Abseitsposition erzielt und damit folgerichtig 
zurückgepfiffen. Kurz vor der Halbzeit war es dem stark aufspielenden Dorst vorbehalten auf 2:0 zu 
erhöhen, als die Gästedefensive das Leder nach erneutem Kühnel-Freistoß nicht aus der 
Gefahrenzone bringen konnte. Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst relativ wenig am 
Spielgeschehen, da die SVM-Abwehr sich clever auf die durchaus gefallende Rödentaler 
Offensivabteilung einstellte und wenig anbrennen ließ. Umgekehrt fehlte nach vorne die nötige 
Konsequenz, um die Führung beruhigend auszubauen. Erst zehn Minuten vor Schluss konnte Schmidt 
per Kopfball nach Eckball mit dem 3:0 für entspannte Schlussminuten sorgen. Die 
Gäste haben sich im Vergleich zum Hinspiel deutlich gesteigert und gezeigt, dass sie durchaus 
Kreisklassen-Niveau in der Mannschaft haben. Dem SVM hingegen genügte an diesem Nachmittag 
eine seriöse und clevere Gesamtleistung, um die drei Punkte im letzten Heimspiel im Waldstadion zu 
behalten. P.S. Vielen Dank an @sarahfephoto für die Bilder!
#nurdersvm #svmeilschnitzgo #gelbblau #gemeinsamstark #naufgehmaImage attachmentImage attachment+7Image attachment
3 Wochen her
SV Meilschnitz

+++ Gute Besserung Manu+++
Der gesamte SVM wünscht Gute Besserung nach Oberlauter! Komm schnell wieder auf die Beine und werd wieder gesund! Alles erdenklich Gute für Dich!
#nichtnurdersvm #gemeinsamstark
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ Gute Besserung Manu+++
Der gesamte SVM wünscht Gute Besserung nach Oberlauter! Komm schnell wieder auf die Beine und werd wieder gesund! Alles erdenklich Gute für Dich! 
#nichtnurdersvm #gemeinsamstark

Kommentier auf Facebook

Vielen Dank im Namen des gesamten TSV Oberlauter 💙💛🖤

1 Monat her
SV Meilschnitz

+++ Nervenkrimi mit Happy End +++
In einem nervenaufreibenden Duell setzte sich der SV Meilschnitz zuhause gegen gleichwertige Gäste aus Unterlauter am Ende mit 4:2.
Die Gäste begannen forsch und erspielten sich bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen Strafraumaktionen, die der Meilschnitzer Abwehrverbund gemeinsam jedoch vereiteln konnte. Mit dem ersten Meilschnitzer Akzent dann gleich das 1:0 durch perfekt getretenen Schmidt-Freistoß. Die Gäste schienen danach etwas ihre Linie zu verlieren und der SVM konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. Als sich alle schon langsam auf Halbzeit einstellten verursachte die Meilschnitzer Hintermannschaft einen vermeidbaren Elfmeter. Walter zeigte keine Nerven und egalisierte das Ergebnis.
Nach dem Seitenwechsel begannen erneut die Gäste aktiver und Wachsmann konnte nach schöner Einzelaktion das Spiel zum 1:2 drehen. Meilschnitz zeigte sich unbeeindruckt und konnte bereits mit der nächsten Offensivaktion den erneuten Ausgleich erzielen, als Schmidt nach Eckball am schnellsten schaltete und am kurzen Pfosten vor dem Gästekeeper an den Ball kam und einnetzte. Anschließend kam es zum offenen Schlagabtausch in dem das Spiel so oder so hätte ausgehen können - doch mit dem glücklichen Ende für die Hönni-Elf: In der 64. Minute wurde Hofmann über den Flügel geschickt, konnte sich gut durchsetzen und im Sechszehner auf Mittelstürmer Weyh zurücklegen. Überlegt schob dieser zur 3:2-Führung für den SVM ein. Bis zum Schlusspfiff warf der TSV nochmal alles nach vorne um wenigstens einen Punkt mitzunehmen, doch sollte kein weiterer Gästetreffer mehr fallen. Torhüter Rudolf konnte sich hierbei einige Male bestens auszeichnen. Den Endstand markierte Dorst mit direktem Freistoß aus ca. 20 Metern.
Den Gästen wünschen wir eine erfolgreiche und verletzungsfreie Restsaison!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ Nervenkrimi mit Happy End +++
In einem nervenaufreibenden Duell setzte sich der SV Meilschnitz zuhause gegen gleichwertige Gäste aus Unterlauter am Ende mit 4:2. 
Die Gäste begannen forsch und erspielten sich bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen Strafraumaktionen, die der Meilschnitzer Abwehrverbund gemeinsam jedoch vereiteln konnte. Mit dem ersten Meilschnitzer Akzent dann gleich das 1:0 durch perfekt getretenen Schmidt-Freistoß. Die Gäste schienen danach etwas ihre Linie zu verlieren und der SVM konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. Als sich alle schon langsam auf Halbzeit einstellten verursachte die Meilschnitzer Hintermannschaft einen vermeidbaren Elfmeter. Walter zeigte keine Nerven und egalisierte das Ergebnis. 
Nach dem Seitenwechsel begannen erneut die Gäste aktiver und Wachsmann konnte nach schöner Einzelaktion das Spiel zum 1:2 drehen. Meilschnitz zeigte sich unbeeindruckt und konnte bereits mit der nächsten Offensivaktion den erneuten Ausgleich erzielen, als Schmidt nach Eckball am schnellsten schaltete und am kurzen Pfosten vor dem Gästekeeper an den Ball kam und einnetzte. Anschließend kam es zum offenen Schlagabtausch in dem das Spiel so oder so hätte ausgehen können - doch mit dem glücklichen Ende für die Hönni-Elf: In der 64. Minute wurde Hofmann über den Flügel geschickt, konnte sich gut durchsetzen und im Sechszehner auf Mittelstürmer Weyh zurücklegen. Überlegt schob dieser zur 3:2-Führung für den SVM ein. Bis zum Schlusspfiff warf der TSV nochmal alles nach vorne um wenigstens einen Punkt mitzunehmen, doch sollte kein weiterer Gästetreffer mehr fallen. Torhüter Rudolf konnte sich hierbei einige Male bestens auszeichnen. Den Endstand markierte Dorst mit direktem Freistoß aus ca. 20 Metern. 
Den Gästen wünschen wir eine erfolgreiche und verletzungsfreie Restsaison!
2 Monate her
SV Meilschnitz

+++ Spieltagsübersicht +++ ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ Spieltagsübersicht +++
2 Monate her
SV Meilschnitz

+++ Erneut knappe Niederlage +++
In einem taktisch geprägten Spiel waren beide Mannschaften auf Fehlervermeidung aus und so
boten sich den Zuschauern recht wenige Highlights in einer aber bis zum Ende spannenden Partie.
Beide Mannschaften wurden fast ausschließlich mittels langen Bällen über die gegnerischen Ketten
gefährlich. Beide Zentralen waren bis zum Schlusspfiff sehr dicht gestrickt und ließen wenig zu. Die
Gäste hatten unter dem Strich die besseren Chancen und konnten am Ende nicht unverdient mit 2:1
gewinnen. Mit etwas mehr Glück wäre für die Meilschnitzer aber ein Punktgewinn auch drin
gewesen.
Während des ersten Abschnitts konnten sich die Gäste zwei Mal gut durchsetzen und Gästeakteur
Sapov war zwei Mal vor dem Heimtor zu uneigennützig und legte im 1 gegen 1 quer. Beides Mal
konnte der SVM in höchster Not entschärfen. Erst kurz vor dem Seitenwechsel konnte abermals
Sapov die Gäste in Führung bringen als er aus kurzer Distanz wenig Mühe hatte an dem stark
agierenden Torwart Weyh vorbeizuschieben. Mit einem gerechten 0:1 ging es in die Pause.
Direkt nach dem Seitenwechsel konnte der SVM nach schönem Freistoß und noch schönerem
Kopfballtor durch Dorst den Spielstand egalisieren und mehr am Spielgeschehen teilnehmen. Die
Partie setzte sich von da an ausgeglichen fort. Einen umstrittenen Elfmeter für die Gäste konnte
Wandrai sicher zur 2:1-Gästeführung nutzen. In der Folge ergaben sich noch Möglichkeiten auf
beiden Seiten, doch sollte es beim knappen 1:2 aus SVM-Sicht bleiben. Alles in allem kein
ungerechtes Ergebnis, dass allerdings bei mehr Glück auf SVM-Seite auch anders ausfallen hätte
können. Die Gäste hingegen verteidigten clever und untermauerten ihre Position in der
Tabellenspitze. Der SVM wünscht den Gästen eine weiterhin erfolgreiche und verletzungsfreie
Saison!
Unsere Reserve unterliegt im Vorspiel verdient mit 1:4.
#nurdersvm #SVMeilschnitzGo #gelbblau #gemeinsamstark #naufgehma
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ Erneut knappe Niederlage +++
In einem taktisch geprägten Spiel waren beide Mannschaften auf Fehlervermeidung aus und so 
boten sich den Zuschauern recht wenige Highlights in einer aber bis zum Ende spannenden Partie. 
Beide Mannschaften wurden fast ausschließlich mittels langen Bällen über die gegnerischen Ketten 
gefährlich. Beide Zentralen waren bis zum Schlusspfiff sehr dicht gestrickt und ließen wenig zu. Die 
Gäste hatten unter dem Strich die besseren Chancen und konnten am Ende nicht unverdient mit 2:1 
gewinnen. Mit etwas mehr Glück wäre für die Meilschnitzer aber ein Punktgewinn auch drin 
gewesen. 
Während des ersten Abschnitts konnten sich die Gäste zwei Mal gut durchsetzen und Gästeakteur 
Sapov war zwei Mal vor dem Heimtor zu uneigennützig und legte im 1 gegen 1 quer. Beides Mal 
konnte der SVM in höchster Not entschärfen. Erst kurz vor dem Seitenwechsel konnte abermals 
Sapov die Gäste in Führung bringen als er aus kurzer Distanz wenig Mühe hatte an dem stark 
agierenden Torwart Weyh vorbeizuschieben. Mit einem gerechten 0:1 ging es in die Pause. 
Direkt nach dem Seitenwechsel konnte der SVM nach schönem Freistoß und noch schönerem 
Kopfballtor durch Dorst den Spielstand egalisieren und mehr am Spielgeschehen teilnehmen. Die 
Partie setzte sich von da an ausgeglichen fort. Einen umstrittenen Elfmeter für die Gäste konnte 
Wandrai sicher zur 2:1-Gästeführung nutzen. In der Folge ergaben sich noch Möglichkeiten auf 
beiden Seiten, doch sollte es beim knappen 1:2 aus SVM-Sicht bleiben. Alles in allem kein 
ungerechtes Ergebnis, dass allerdings bei mehr Glück auf SVM-Seite auch anders ausfallen hätte 
können. Die Gäste hingegen verteidigten clever und untermauerten ihre Position in der 
Tabellenspitze. Der SVM wünscht den Gästen eine weiterhin erfolgreiche und verletzungsfreie 
Saison!
Unsere Reserve unterliegt im Vorspiel verdient mit 1:4.
#nurdersvm #svmeilschnitzgo #gelbblau #gemeinsamstark #naufgehmaImage attachmentImage attachment+5Image attachment
Mehr anzeigen